Die 7 Vorteile der Flohsamenschalen

Die 7 Vorteile der Flohsamenschalen

Flohsamenschalen sind Samenschalen einer Wegerichart, Plantago indica. Diese Pflanze ist verwandt mit unserem heimischen Spitz- und Breitwegerich, den wir von April bis zum Oktober an den Wegesrändern finden.
Plantago indica wird jedoch vor allem in Indien und Pakistan angebaut. 
 Bei uns sind die Flohsamenschalen vor allem als Unterstützung für eine gute Verdauung bekannt.
 
Sie sind ein pflanzliches Quellmittel, das sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung regulierend wirkt. Flohsamen können bis zum 50-fachen ihrer Masse an Wasser binden und damit das Volumen des Darminhalts steigern. Das verstärkt den Druck auf die Darmwände und der Entleerungsdrang steigt. Im Gegenzug dazu führt die hohe Wasserbindungsfähigkeit der Flohsamenschalen dazu, dass bei Durchfall der Darminhalt länger im Darm verweilt, Nährstoffe besser aufgenommen werden können und sich die Passage verlangsamt.

 Viele Ballaststoffe haben eine unangenehme Nebenwirkung: vermehrte Blähungen. Das ist bei Flohsamenschalen deutlich weniger der Fall, weil sie nur wenig fermentierbare Ballaststoffe enthalten und eher die blähenden Gase absorbieren. Eine besonders gute Kombination ergibt sich mit Anis und Fenchel. Das haben wir von nupure genutzt, um mit colon pure ein echtes „Bauchwohlgefühlmittel“ zu entwickeln. Und das ist sogar bio, schauen Sie gerne hier:
 
Doch die kleinen weiß-durchsichtigen Schalen können noch mehr:
 
Sie fördern das Wachstum der guten Darmbakterien
Sie sind Futter für die guten Darmbakterien, die sich so besser vermehren können. Die Darmflora wird in ihrem Gleichgewicht unterstütz. Und das spüren Sie durch eine gute Verdauung, Leistungsfähigkeit und Antrieb und generell mehr Wohlbefinden im Bauch.
 
Sie haben entzündungshemmende Wirkung
Besonders wenn Sie an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung leiden oder auch im Falle von Darmentzündungen können Flohsamenschalen hilfreich sein. Eine Darmentzündung kann schneller abheilen, die Darmschleimhaut wird durch die Flohsamenschalen „geschmiert“. 
 
Flohsamenschalen können zur Gewichtskontrolle genutzt werden
Eigentlich logisch: Wenn Sie eine halbe Stunde vor dem Essen Flohsamenschalen einnehmen, dann sind Sie schneller satt. Dadurch, dass sie so schnell und intensiv quellen, bildet sich rasch ein Sättigungsgefühl. Sie essen von selbst weniger. Dazu kommt, dass Flohsamenschalen nicht nur Wasser, sondern auch etwas Fett und Zucker binden, und sie werden ausgeschieden. 
 
Sie haben einen positiven Einfluss auf Ihr Cholesterin
Flohsamenschalen werden im Dickdarm zu kurzkettigen Fettsäuren umgewandelt. 
Damit wird die Cholesterinbildung in der Leber gehemmt und der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt. Kurzkettige Fettsäuren wirken entzündungshemmend und werden wiederum von bestimmten Bakterien als Nahrung genutzt, vor allem jene, die wir nicht von außen zuführen können. 
Zudem binden sich Cholesterin und Triglyceride an die Schleimstoffe der Flohsamenschalen und werden mit dem Stuhl ausgeschieden. Umgekehrt kann es aber durch die Einnahme von Flohsamenschalen nicht zu einem Mangel an Cholesterin kommen. 
 
Flohsamenschalen können das metabolische Syndrom positiv beeinflussen
Das metabolische Syndrom ist ein Zusammenspiel aus:
o   Bluthochdruck
o   Erhöhtem Blutzucker
o   Erhöhten Blutfetten
o   Übergewicht
o   Ggfs. erhöhte Harnsäurewerte
 
Nach neuen Untersuchungen können Flohsamenschalen auf alle vier Faktoren positiv einwirken. Dabei unterstützen sie immer regulierend, sie sind kein Medikament, sondern eine Ergänzung zu sonstigen Therapien. Da Betroffene mit metabolischem Syndrom in der Regel sehr viele Medikamente einnehmen, kann eine nebenwirkungsfreie Unterstützung äußerst gern gesehen sein.
 
Flohsamenschalen helfen den Blutzucker in Schach zu halten
Sie bewirken, dass weniger Zucker aus dem Darm aufgenommen wird, und dadurch wird der Blutzuckerspiegel gesenkt. Auch der Bedarf an Insulin ist geringer. Die Bauchspeicheldrüse kann wieder aufatmen. Bei Aufnahme von 5g Flohsamenschalenpulver über eine Zeit von acht Wochen sank der Blutzuckerspiegel um knapp zwanzig Prozent. (1)
Ein Vorteil für den Blutzucker ist auch der, dass Flohsamen einen hemmenden Einfluss auf Heißhungerattacken haben.
 
Positiver Einfluss bei Darmerkrankungen
Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Divertikulose und auch Hämorrhoiden sind Darmerkrankungen die zum Teil entzündlich sind oder bei denen auf eine gute Darmpassage geachtet werden muss. Da Flohsamenschalen sowohl Durchfälle regulieren können als auch Verstopfung verhindern sind sie bei allen Darmerkrankungen eine gute Möglichkeit, positiv einzuwirken. Bei schubweise verlaufenden Erkrankungen können sie dazu beitragen, dass die Zeiten zwischen den Schüben sich verlängern.
 
Flohsamenschalen in der Küche
Sie können Flohsamenschalen auch in Ihrer Küche als Verdickungsmittel nutzen. Suppen, Dips und Salatdressing werden cremiger und erhalten einen gesunden Zusatz. Achten Sie aber auf eine sparsame Verwendung, wenn Sie Dressing auf Vorrat machen, denn die Flohsamenschalen quellen nach.
 
Wenn Sie eine konkrete Wirkung auf den Blutzucker, die Blutfette oder den Blutdruck fördern möchten, sollten Sie etwa dreimal täglich 5g Flohsamenschalen zu sich nehmen. Das Problem besteht oft darin, dass die Konsistenz und auch der Geschmack gewöhnungsbedürftig sind. Sie können das durch eine kleine Menge Saft oder einen Spritzer Zitrone umgehen. 
Für eine sanft regulierende Wirkung in Hinblick auf die Verdauung und Blähungen kommen Sie mit Produkten in Kapselform wie unser schon erwähntes colon pure sehr gut zurecht.
 
Bitte beachten Sie
Aufgrund der starken Quellfähigkeit ist es wichtig, dass Sie mit der Einnahme von Flohsamenschalen – auch bei Durchfall - viel trinken und auch über den Tag mindestens eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Nehmen Sie Flohsamenschalen nie trocken zu sich.